Das bwv. wünscht einen guten Start ins neue Schuljahr!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich begrüße Sie herzlich zu unserem neuen Schuljahr 2020/2021!

Für alle neuen Eingangsklassen (Berufsfachschule, Höhere Handelsschule, Berufliches Gymnasium) beginnt die Schule am 12.08.2020 um 8.30 Uhr auf dem Schulhof.

Alle anderen Vollzeitklassen werden von ihren Klassenlehrern per Email informiert, in welchen Klassenraum sie sich am 12.08.2020 um 7.45 Uhr begeben sollen.

Dieser Schuljahresbeginn ist anders als der aller anderen vorherigen Schuljahre und erfordert große Disziplin und Achtsamkeit von allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft: Da wir uns in einer Pandemie befinden, müssen wir uns an die unten aufgeführten Regeln genau halten:

· Alle Schülerinnen und Schüler müssen einen Mund-/Nasenschutz auf dem Schulhof, im Schulgebäude (zunächst bis zum 31.08.2020 auch während des Unterrichts) und vor unserem Schulgebäude bzw. im Sichtbereich der Schule tragen. Raucher dürfen damit nicht auf dem Gehsteig direkt vor dem Schulgebäude rauchen.

· Bitte waschen Sie sich immer Ihre Hände nach dem Betreten des Klassenraumes.

· Alle Schülerinnen und Schüler sollen das Schulgebäude ausschließlich über das Treppenhaus im Bereich ihres Klassenraums betreten und verlassen und sich im Gebäude immer möglichst weit rechts (in der Nähe der Wand) in ihrer Laufrichtung bewegen. Findet der Unterricht im Pavillon statt, so darf der Zutritt bis auf Weiteres über die Einfahrt erfolgen.

· Am Ende jeder Unterrichtsstunde müssen die Klassenräume durchgelüftet werden. Die Klassenräume werden in den Pausen nicht geschlossen, sondern durchgelüftet, weshalb alle Schülerinnen und Schüler ihre Wertgegenstände in die Pause mitnehmen müssen.

· Die Sitzordnung der Schülerinnen und Schüler im Klassenunterricht und den Kursen muss notiert und ins Klassenbuch geheftet werden, um ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können.

· Schülerinnen und Schüler mit den Symptomen Fieber und/oder eines grippalen Infektes dürfen nicht zur Schule kommen bzw. werden nach Hause geschickt, falls sie die Schule betreten.

· Wenn Sie aus einem Risikogebiet nach Deutschland eingereist sind, dürfen Sie die Schule nur nach einer zweiwöchigen Quarantäne oder mit einem aktuellen negativen Corona-Test besuchen.

Die Vorgaben hierfür können unter der folgenden Internetseite nachgelesen werden:

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-07-17_fassung_coronaeinrvo_ab_18.07.2020_lesefassung.pdf

Die Liste der als Risikogebiete zu wertenden Staaten wird vom Robert-Koch-Institut stetig aktualisiert: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Ich wünsche Ihnen einen guten Start und viel Erfolg in dem neuen Schuljahr 2020/2021.

Cornelia Berghaus-Biermann, Schulleiterin

Steuersünder – aufgepasst!

Ein 1,0-Abiturient des Wirtschaftsgymnasiums verstärkt die Finanzbehörde

Im Juni 2020 war es soweit: Niklas Obermeier erhielt die Nachricht, dass er sein Abitur mit der Traumnote 1,0 bestanden hat. „Wunderbar“, freut sich der Abiturient. „Es war nicht nur eine schöne, sondern auch eine erfolgreiche Zeit im Wirtschaftsgymnasium.“

Auch Lothar Groß, der seit 20 Jahren das Remscheider Wirtschaftsgymnasium im Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung leitet, hat Grund zur Freude: „Wir hatten schon viele gute Abiturienten, aber auf eine 1,0 mussten wir lange warten.“ Groß, der im nächsten Jahr die Leitung des Wirtschaftsgymnasiums abgeben wird, hofft natürlich auf weitere gute Ergebnisse.

Niklas Obermeier hatte sich damals bewusst für ein Abitur mit wirtschaftlichem Schwerpunkt entschieden. Auch sein weiterer beruflicher Lebensweg wird im Wirtschaftsbereich fortgeführt: Er wird ein „duales Studium“ (Ausbildung und gleichzeitiges Studium) bei der Finanzbehörde in Angriff nehmen.

Rubrik: 

Gründerteams des BWV räumen ab – Der Deutsche Gründerpreis für Schüler geht zu Ende

Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler 2020 hatten es die drei Teams des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung Remscheid dieses Jahr wahrlich nicht leicht. Die heiße Phase fand unter Social Distancing und erschwerten Bedingungen statt. Umso erfreulicher ist es, dass sich nach der ersten Spielphase, in der es zahlreiche Aufgaben zu erledigen gab, zwei Teams für die Endrunde qualifiziert hatten.

Im Laufe der Spielphase waren neben dem Fachwissen über die Hürden einer Unternehmensgründung auch viel Kreativität und Innovationsgeist gefragt. Die Entwicklung der Unternehmensidee durch Ausarbeitung einer Unternehmens- und Marketingstrategie war der Grundstein. Fortan galt es, den potenziellen Markt zu analysieren, Preise zu ermitteln, eine komplexe Finanzplanung zu erstellen und sich in puncto Öffentlichkeitsarbeit zu erproben. Eine eigene Website wurde erstellt und eine erste Pressemitteilung geschrieben. Eine Fachjury nahm die Businesspläne anschließend genau unter die Lupe. Am Ende konnte das Team von Strainer GmbH & Co. KG einen hervorragenden 1. Platz für Remscheid und Platz 35 von knapp 800 Teams auf Bundesebene belegen.

Die vier jungen Gründerinnen Delia, Lea, Alexandra und Kim (auf dem Foto von links nach rechts), die aktuell die Klasse 12 des Wirtschaftsgymnasiums besuchen, konnten mit ihrem Businessplan und ihrer innovativen Geschäftsidee die Jury überzeugen und gewinnen ein Preisgeld in Höhe von 500,00 EUR. Zudem dürfen die Mitglieder im Herbst an der regionalen Preisverleihung des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbands in Düsseldorf teilnehmen.  Das Team hat sich mit der Entwicklung einer Trinkflasche „Flask“ mit integriertem Filtersystem beschäftigt, um überall und aus jeder Wasserquelle trinkbares Wasser zu erhalten.

Rubrik: 

Endlich Verstärkung in Wirtschaftsinformatik

Gerrit Giesen unterstützt uns zukünftig in diesem Mangelfach!

Wir freuen uns, Gerrit Giesen an unserem Berufskolleg als neuen Referendar begrüßen zu dürfen. Er wird uns in den Fächern Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik unterstützen.

Giesen