Wechselunterricht in der Berufsschule - Lernzeit

Liebe Schülerinnen und Schüler der Berufsschule,

liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

laut den gesetzlichen Vorgaben befinden sich die meisten unserer Klassen abhängig von ihrer Größe im Wechselunterricht. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler eine Woche ihren Berufsschulunterricht in der Schule absolvieren und in der folgenden Woche Aufgaben zur Bearbeitung für zuhause erhalten. Leider ist es aufgrund unserer Raumsituation nicht möglich, dass die Schülerinnen und Schüler dann die Räumlichkeiten in der Schule für die Bearbeitung nutzen, da die Klassenräume für die ebenfalls geteilten Abschlussprüfungen benötigt werden.

Aus diesem Grund bitten wir Sie als ausbildende Betriebe, Ihren Auszubildenden an den Berufsschultagen Lernzeit für zuhause zu gewähren.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

C. Berghaus-Biermann

Rubrik: