Fachlagerist/ Fachlageristin

Die FK21B schaut in die Zukunft – Lernen im Unterricht mit Virtual Reality

VR Brillen

Die Klassiker wie Arbeitsblätter, Tafel und Kreide haben scheinbar ausgedient - im Rahmen einer Studie zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund konnten die angehenden Fachkräfte für Lagerlogistik der Klasse FK21B erstmalig am 01.04. unser neu angeschafftes Lernmodul zum Thema „Wareneingang“ in unserer Sporthalle testen. Dabei handelt es sich um eine zukunftsweisende Lernmethode durch den Einsatz von Virtual Reality.

Rubrik: 

Das bwv. setzt auf Lernen mit VR-Brillen

VR-Brillen

Unser Berufskolleg nutzt zukünftig VR-Technologien (Virtuelle Reality-Brillen) im Bildungsgang der Lagerberufe und geht somit einen Schritt weiter in Richtung Digitalisierung und innovative Lernmethoden. „Wir haben nun für unsere Arbeit in den Klassen der Lagerberufe verschiedene Lernmodule, sog.“Serious Games“ (entwickelt vom Fraunhofer-Institut), angeschafft“, erklären Erkan Koc und Oliver Zils, Bildungsgangleiter im Bereich Lager. Es handelt sich um Lernmodule zu den Themen Wareneingang, Kommissionierung und Güter verpacken.

Rubrik: 

Projekttag 2019 - „Duale Ausbildung“ mit der Nelson Mandela Schule

Seit Gründung der Remscheider Sekundarschule Nelson Mandela ist unser Berufskolleg einer der schulischen Kooperationspartner, und so war es auch dieses Jahr wieder soweit: bereits zum dritten Mal haben wir einen Projekttag mit 70 Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse bei uns im bwv. durchgeführt.

Rubrik: 

Berufsschüler/Innen werden für hervorragende Leistungen ausgezeichnet

IHK Ehrung 2013 Fachlagerist

Zum wiederholten Mal ist das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Remscheid für sein „hervorragendes Engagement in der beruflichen Bildung“ von den Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. In diesem Jahr wurden besonders die Leistungen im Ausbildungsberuf „Fachlagerist“ gewürdigt. Die Schule ist stolz darauf, gemeinsam mit den Ausbildungsunternehmen einen Teil dazu beitragen zu können, damit das international gelobte duale System der Ausbildung weiterhin zu den positiven Standortfaktoren in der Region gezählt werden kann. Besonders beglückwünschen wir natürlich unsere ehemaligen Berufsschülerinnen und Berufsschüler, die aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft zu den jahrgangsbesten Auszubildenden gehören.

Rubrik: