AG "Kunstprojekt"

„Selbstbild - Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft“

In einem Berufskolleg mit einer wirtschaftlichen Ausrichtung bleibt häufig nicht genug Raum für die Entwicklung der ästhetischen Wahrnehmung. So wurde im September 2015 als absoluter „Exot“ unser Kunstprojekt ins Leben gerufen und ist direkt auf ein großes Interesse bei den Schülerinnen und Schülern gestoßen.

Die „Erschaffung“ eines Endprodukts beim Malen ist dabei eine willkommene Abwechslung zu teils theoretischen Lerninhalten. Beim Malen findet man den Abstand vom Alltäglichen, taucht in eine andere Welt. Zudem fördert die Arbeit die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen entwickeln Selbstvertrauen, sie lernen Ideen zu visualisieren, zu beschreiben und umzusetzen.

In diesem Projekt finden sowohl die praktischen als auch theoretischen Aspekte der modernen abstrakten Kunst ihre Berücksichtigung. Es soll den Schülerinnen und Schülern unter anderem Raum zum Ausprobieren und zum freien Arbeiten gegeben werden. Dabei wird das dazu notwendige praktische Wissen in den 3-stündigen Einheiten in Schulräumen vermittelt. Dies findet monatlich statt.

Nach Erlernen der verschiedenen Grundtechniken haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich mit dem vorgegebenen Thema auseinanderzusetzen, dabei können sie ihren eigenen persönlichen Stil entwickeln. Die große Bandbreite an gestalterischen Techniken (unter anderem Sand, Marmormehl…) ermöglicht dabei das Entstehen verschiedener Strukturen, die dreidimensional vielschichtig wirken. Die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man beim Malen mit Acrylfarbe und Spachteln vorgeht und erfahren, wie ihr Acrylgemälde Schritt für Schritt entsteht.

Ansprechpartnerin: Tatjana Lüdke