Schutz, Nachhaltigkeit und Individualität – Gründerteams des BWV gewinnen erneut Preisgelder mit modernen Geschäftskonzepten

Auch wenn erneut die offizielle Siegerehrung des Deutschen Gründerpreises für Schüler 2021 ausfallen musste, haben die drei Teams des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Remscheid dieses Jahr wieder allen Grund zu jubeln.
Die Fachjury des Deutschen Gründerpreises hat die Businesspläne unser diesjährigen Start Up-Teams genau unter die Lupe genommen und auf professionelle Weise bewertet.

Washo Industries GmbH 

Foto: Friedhelm Haun

 

Team „Washo Industries GmbH“                                
Am Ende konnte das Team von „Washo Industries GmbH“ einen hervorragenden 1. Platz für Remscheid und Platz 88 von 651 Teams auf Bundesebene belegen. Die sechs jungen Gründerinnen und Gründer Noel, Simon, Leonardo, Dominic, Chantal und Vivien (auf dem Foto von links nach rechts), die aktuell die Klasse 12 des Wirtschaftsgymnasiums besuchen, konnten mit ihrem Businessplan und ihrer innovativen Geschäftsidee die Jury überzeugen und gewinnen ein Preisgeld in Höhe von 500,00 EUR. Das Team hat sich mit der Entwicklung eines Wasserhahnes beschäftigt, der durch automatisierte Abläufe den Infektionsschutz und die Hygiene beim Händewaschen verbessern soll.

B-CYCLE

Foto: Friedhelm Haun

 

Team „B-CYCLE“                                         
Auch das Team „B-CYCLE“ belegte einen tollen 2. Platz für Remscheid und Platz 171 auf Bundesebene. Die fünf Teammitglieder Jana, Hesham, Bugra, Michelle und Ceyda (von links nach rechts) freuen sich über 250,00 EUR Preisgeld für ihre Idee, ein nachhaltig produziertes Fahrrad aus Bambus herzustellen und so einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

ALL-IN

Foto: Friedhelm Haun

 

Team "ALL-IN"
Die Idee des Teams „ALL-IN“, eine auf Individualität und Flexibilität ausgelegte Reiseberatung, trifft ebenso den Trend der Zeit und belegte am Ende Platz 3 für Remscheid sowie Platz 187 auf Bundesebene. Die fünf Gründerinnen Katti, Nina, Nadja, Sara und Dilay (von links nach rechts) freuen sich über 100,00 EUR Preisgeld.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten auch eine Urkunde, welche die einzelnen Kompetenzbereiche des Wettbewerbs auflistet und für zukünftige Bewerbungen verwendet werden kann.
Damit wurden die Teams für mehrere Monate spannende und kreative Arbeit belohnt. Auch das Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Remscheid erhielt zum wiederholten Mal den Titel „Gründerpreisschule“ und freut sich über die Ergebnisse des diesjährigen Wettbewerbs.
 
Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern für ihre Leistungen und wünschen schöne Sommerferien!
Michael Koberski (Lehrer-Coach beim Deutschen Gründerpreis für Schüler)

Rubrik: