Kinobesuch des bwv. im Rahmen der Schulkinowochen

„Ach, da spielt doch der Elyas M’Barek mit!“ Die Vorfreude unserer zehn HöHa-Klassen und zwei Klassen des Wirtschaftsgymnasiums auf den Film cinema„Der Fall Collini“ war groß. Natürlich ist es immer etwas Besonderes, wenn die Schule zu Gunsten eines Kinobesuchs ausfällt. Aber wenn man auf diese Weise dann auch noch bundesdeutsche Rechtsgeschichte aufarbeitet, dann ist das Politik- und Geschichtsunterricht hautnah, mit Nachos und Popcorn.

Das Remscheider Cinestar machte dies auch in diesem Jahr mit der bundesweiten Aktion „Schulkinowochen“ wieder möglich. Der Film nach dem gleichnamigen Roman von Ferdinand von Schirach entpuppte sich dann auch als kritischer Gerichtsfilm zur deutschen Nazigeschichte. Warum kamen eigentlich nur so wenige NS-Kriegsverbrecher vor Gericht? „Der Fall Collini“ machte es den knapp 240 Schülern auf sehr emotionale Weise deutlich und warf beeindruckend die dunklen Kapitel unseres Rechtsstaates auf. Sehr ergreifend und schonungslos ehrlich. Ein gutes Beispiel für einen guten und kritischen Umgang mit der deutschen Geschichte!!!

Pünktlich zum Unterrichtsschluss endete dann auch unser Kinoerlebnis. Herzlichen Dank an das Cinestar Remscheid. Wir kommen gerne wieder im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: Schulkinowochen!

Rubrik: