Werksbesichtigung bei Dirostahl in Remscheid

2019_Dirostahl

Am 13.06.2019 besuchten wir, die Klasse IN18A, das Stahl-, Walz- und Hammerwerk Dirostahl in Remscheid. Dirostahl fertigt Freiformschmiedestücke für den Bereich Maschinen-, Getriebe- und Anlagenbau.
Nachdem wir von einem Mitarbeiter freundlich in Empfang genommen wurden, wurden wir zunächst vor bestehenden Gefahren gewarnt und unterrichtet. Außerdem wurde uns das Unternehmen Dirostahl vorgestellt. Dirostahl ist ein mittelständiges Familienunternehmen, welches seit über 400 Jahren Freiformschmiedestücke fertigt. Die wichtigsten Einsatzbereiche für die Schmiedeteile von Dirostahl sind Maschinen- und Anlagenbau, Schiffbau, Windkraft und Energie.

Nach der Vorstellung des Unternehmens wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt und bekamen einen umfangreichen Einblick in die Kunst des Schmiedens. Angefangen bei den Sägen, die für millimetergenaue Trennschnitte des Rohmaterials sorgen, über Schmieden/Pressen, die große Stücke mit einem Gewicht von bis zu 35.000 kg bearbeiten, bis hin zur Qualitätskontrolle, bei der schon die kleinsten Mängel durch eine vollautomatische Ultraschall-Prüfanlage erkannt werden.

Besonders interessant war es, wie präzise aber auch routiniert die Schmiedestücke an dem Hammer behandelt wurden. Das Rohmaterial wird auf bis zu 1250 Grad Celsius erhitzt, bevor es unter den Hammer kommt und in die gewünschte Form gebracht wird. Alles in allem war die Führung durch die Produktion sehr interessant. Man konnte verfolgen, wie das Rohmaterial zum Endprodukt wird. Ein Werksbesichtigung bei Dirostahl ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Abschließend haben wir den Tag mit einem leckeren gemeinsamen Essen bei „Yia Mas“ beendet!

 

Anne Putsch und Vivien Meißler im Namen der IN 18 A

Rubrik: