bwv.checkpoint. Beruf. - Unternehmensbesuch Commerzbank AG

Bereits zum zweiten Mal ging es mit 18 interessierten Schülerinnen und Schülern aus dem Wirtschaftsgymnasium und der Höheren Handelsschule zum Kooperationspartner des bwv., der Commerzbank AGCommerzbank Haupteingang Düsseldorf-Königsallee. Im fünften Stock, der eindrucksvollen ehemaligen Vorstandsetage, begrüßte uns zunächst Filialdirektor Hans-Jürgen Wischnewski, der vielen Schülerinnen und Schülern unseres bwv. bereits durch seine Beobachtertätigkeit bei den Assessment Centern in der gelben Villa bekannt ist. Danach übernahmen die Auszubildenden Markus Winkels (1. Ausbildungsjahr) und der ehemalige bwv.-Schüler Arthur Altenhof (3. Ausbildungsjahr, kurz vor der Prüfung) die höchst informative und sehr schülerorientierte Gestaltung des Tages. Zuerst starteten wir mit einer Führung durch das Bankgebäude; vom „Balkon" der obersten Etage hatten wir einen perfekten Blick auf die vielen verschiedenen Abteilungen sowie den diamantähnlichen Tresor in der Kundenhalle, dessen Inneres während der Hausführung noch genauestens begutachtet werden konnte. Herr Altenhof erläuterte den geschichtlichen Ursprung dieses Commerzbank-Gebäudes, welches ursprünglich einmal die Aufschrift der Dresdner Bank trug. In sportlicher Manier meisterte die Gruppe den Weg durchs Treppenhaus nach oben in den Sitzungssaal, wo neben Getränken und Keksen auch schon reichlich belegte Brötchen auf uns warteten.

Im folgenden Vortrag veranschaulichten die Auszubildenden das Unternehmen Commerzbank AG mit dem Bewerbungsablauf sowie den unterschiedlichen2018_Commerzbank Vortrag Ausbildungsmöglichkeiten. Ob Bankkaufmann/-frau, Büromanager, Duales Studium oder Koch (in dieser Filiale) ist so einiges möglich. Auch der Ausbildungsverlauf und das Qualifizierungskonzept wurden eingehend beleuchtet. In der sehr intensiven Ausbildung wird man zunächst zum „Generalisten" und kann sich im Anschluss zum „Spezialisten" z.B. für Wertpapier-, Kredit-, Geschäftskunden- oder Firmenkunden-Abteilung weiterbilden. Selbstverständlich hat man auch die Möglichkeit für eine befristete Zeit nach Frankfurt in die Zentrale oder ins Ausland zu gehen.
Der Wertpapierspezialist aus dem Wealth Management Manuel Janzer, begeisterte die Schülerinnen und Schülern mit einem Einblick in die Welt des Wertpapierhandels. In einem spannenden Vortrag, der von der Gruppe mitgestaltet werden konnte, spielten zunächst „Bären" und „Bullen" die entscheidende Rolle. Mit großer Leidenschaft und vielen praxisnahen Beispielen erklärte Herr Janzer das Tätigkeitsfeld dieses speziellen Fachbereichs - so wird etwa 80% der Arbeitszeit mit Kunden telefoniert, um deren Wünsche marktaktuell auszuführen. Gleichzeitig gelte es, ständig politisch und wirtschaftlich auf dem Laufenden zu sein, weshalb z. B. die NTV-Nachrichten ständig über einen Fernseher im Büro geschaut werden. Die Schülerinnen und Schülern konnten abschließend ihr Können unter Beweis stellen, indem sie anhand einiger Kennwerte beurteilen sollten, ob sie sich für den Kauf einer Facebook- oder Apple-Aktie entscheiden würden. Es sei so viel gesagt - für beide Aktien gibt es gute Argumente.
Zum Schluss wurde mit den bwv. Schülerinnen und Schülern ein halbstündiges 2018_Commerzbank_Vorbereitung PräsentationAssessment Centers durchgeführt. I. d. R. besteht dies aus verschiedenen Einzel-und Teamübungen sowie Rollenspielen. Heute konnten die fünf gebildeten Kleingruppen ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie eine innovative App planen und dem Plenum vorstellen sollten. Professionell und sehr wertschätzend wurden die Präsentationen im Anschluss unter die Lupe genommen und dabei nochmals verdeutlicht, auf welche Feinheiten die Beobachter im Auswahlverfahren achten.
Wir danken allen Beteiligten der Commerzbank AG, Filiale Düsseldorf Königsallee und möchten in diesem Zusammenhang auch die beteiligten Schülerinnen und Schülern für ihre aktive Mitarbeit und ihr gezeigtes Interesse an diesem Tag besonders loben. Durch dieses Verhalten war es für alle Teilnehmer eine sehr spannende und kurzweilige Veranstaltung.
Maren Fischbach und Claudia Quentin

Rubrik: