Bwv. beim Aktionstag für junge Fahrer

Unter der Überschrift "Verkehrsunfälle und ihre Folgen" besuchten verschiedene Klassen des bwv. einen Aktionstag, der von den Verkehrswachten aus Remscheid, Dortmund, Gütersloh und Unna sowie der Berufsfeuerwehr und der Polizeiinspektion Remscheid organisiert wurde.

Mit verschiedenen Stationen sollten junge Fahrer - sie sind an 25 Prozent der jährlichen Verkehrsunfälle beteiligt - für umsichtiges Agieren im Straßenverkehr sensibilisiert werden. Bedrückte Gesichter und Schweigen nach Berichten betroffener Angehöriger ließen erahnen, dass die plastischen Schilderungen wirkten.
Zehn verschiedene Stationen durchliefen die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag. In einem Überschlagsimulator konnte das Aussteigen aus einem auf dem Dach liegenden Auto erprobt werden. Mit Hilfe einer Rauschbrille wurde eine Autofahrt mit 1,3 Promille simuliert. Auch Unfallflucht, Alkohol und Drogen im Straßenverkehr und Sicherheit im Pkw wurden thematisiert. Abschließend demonstrierte die Berufsfeuerwehr die Bergung aus einem PKW nach einem Verkehrsunfall.
Ein ereignisreicher und nachdenklicher Aktionstag für alle Beteiligten, bei dem sich anschließend noch drei Schülerinnen und Schüler des bwv. über tolle Preise (u.a. ein Fahrsicherheitstraining und ein Rettungstool) freuen durften.

Rubrik: